Pierre-Joseph Proudhon – „Vater der Anarchie“. Ein kritische Einführung in Leben und Werk

Datum/Zeit
Date(s) - 14/04/2023
19:00 - 21:00

Kategorien Keine Kategorien


Strömungsübergreifend gilt Proudhon, dem Kropotkin den Ehrentitel „Vater der Anarchie“ gab, als einer der Begründer_innen des modernen Anarchismus. Er wählte den negativ-konnotierten Begriff „Anarchist“ als Selbstbezeichnung für die Strömung, begründete die sozialistische Eigentumskritik und legte in seinen Schriften über Mutualismus die Grundlage für anarchistische Wirtschaftsorganisation. Die Pariser Commune von 1871 kann ein Stück weit als ein praktischer Ausdruck seiner Philosophie verstanden werden. Heutzutage wird er dennoch sehr kritisch gesehen – u.a. wegen seiner misogynen Äußerungen, die mutmasslich eine Sublimierung eigener Homosexualität darstellten.