Unterstützung

Mitarbeit

Wer kontinuierlich bei der Bibliothek mitarbeiten, eigene Ideen verwirklichen oder an den bestehenden Projekten mitarbeiten möchte, kann jederzeit einsteigen. Kommt einfach am Freitag ab 18.00 Uhr in die Bibliothek!

Sachspenden

Um unsere Sammlungen zu vergrößern, sind wir auf der Suche nach Bücherspenden oder Bücherleihgaben. Wenn also relevante Bücher, Skripte, Zeitschriften usw. privat bei Euch schlummern, können diese bei uns der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Wer gezielt spenden möchte, kann sich von unserer aktuellen Suchliste inspirieren lassen. Wir danken allen Spenderinnen und Spendern!

Finanzielle Hilfe

Die Bibliothek der Freien ist ein unabhängiges, selbstverwaltetes und langfristig angelegtes anarchistisches Projekt. Für uns gibt es keine Bankkredite – Archivierung, Ausleihe, Ankäufe, Werbung und Veranstaltungen werden ausschließlich durch Spenden und Förderbeiträge von Privatpersonen finanziert. Wir möchten daher alle Freundinnen und Freunde der Bibliothek bitten, unsere Arbeit auch finanziell zu unterstützen. Überlegt doch, ob Ihr die Bibliothek nicht durch Spenden unterstützen wollt!

 
Spendenkonto der Bibliothek der Freien
(bank account for donations)
BIC: GENODEF1SLR
IBAN: DE79830654080004566548
Freundeskreis der Bibliothek der Freien

Zur dauerhaften Unterstützung der Bibliothek der Freien wurde mit Aufruf vom 15. März 2012 ein Freundeskreis gegründet, dessen Aufgabe z.B. darin besteht, durch Daueraufträge die laufenden Kosten der Bibliothek abzudecken, auch mal einen Fahrkostenzuschuss für ReferentInnen zu begleichen und Büromaterial kaufen zu können. Auch um die zahlreichen Archivalien präsentieren und bearbeiten zu können, braucht die Bibliothek eine solide und gesicherte finanzielle Basis.

Ziel des Freundeskreises ist es, 100 Personen zu finden, die je 10 Euro als Dauerauftrag pro Monat auf das Spendenkonto der Bibliothek der Freien überweisen.

Aktuell haben wir zu wenig Förder:innen, um sicher regelmäßige Ausgaben zu decken. Wir bräuchten noch einige, dauerhafte Förder:innen, die 10 Euro und gerne mehr pro Monat auf das Spendenkonto überweisen.

Mitglieder des Freundeskreises können kostenfrei Bücher aus der Bibliothek ausleihen und erhalten sämtliche Publikationen der Bibliothek gratis.

Habt Ihr Fragen an uns? E-Mail: freundeskreis@bibliothekderfreien.de


Wunschliste

Buchspenden
1. Möglichkeit

Sollte eines der hier aufgeführten Bücher bei Euch schlummern oder einfach verstauben oder wenn Ihr uns eines der Bücher kaufen wollt: Durch eine Spende könnt Ihr helfen, die Bestände der Bibliothek sinnvoll zu ergänzen und zu erweitern.

2. Möglichkeit

Ihr könnt einen Teil der Buchkosten, den gesamten Betrag oder das Buch selbst spenden. Auch kleinere Beträge können helfen, eine größere Anschaffung zu tätigen. Wir freuen uns über Bargeldspenden ebenso wie über Überweisungen auf unser Spendenkonto:

Spendenkonto der Bibliothek der Freien
(bank account for donations)
BIC: GENODEF1SLR
IBAN: DE79830654080004566548

Wer Bücher spenden möchte oder dazu noch Fragen hat, sende bitte eine Mail an: DieFreien[at]BibliothekderFreien.de. Danke für Eure Unterstützung!

Die nachfolgende Liste enthält eine Auswahl von libertären Büchern, die in der Bibliothek der Freien bedauerlicherweise noch fehlen. Wir möchten sie erwerben oder uns schenken lassen, um sie in der Bibliothek allen Interessierten zugänglich zu machen:

  • The Accumulation of Freedom. Writings on Anarchist Economics. Hrsg. von Deric Shannon, Anthony J. Nocella II und John Asimakopoulous. AK Press, 375 S. / ISBN: 978-1-84935-094-5 / 21 US$
  • Anarchici a Modena – Dizionario biografico. Hrsg. von Andrea Pirondini. Zero in Condotta, 240 S. / ISBN: 978-88-95950-23-5 / 17 EUR
  • Antonio Senta: A testa alta! Ugo Fedeli e l’anarchismo internazionale (1911-1933). Zero in Condotta, 272 S. / ISBN: 978-88-95950-20-4 / 17 EUR
  • Frank Pfeiffer: „Mir leben die Toten…“. Gustav Landauers Programm des libertären Sozialismus. Kovac, 310 S. / ISBN: 3-8300-1898-3 / 88 EUR
  • Studia z dziejów polskiego anarchizmu. Hrsg. von Eryk Krasucki, Michał Przyborowski und Radosław Skrycki. Szczecińskiego Towarzystwa Naukowego, Instytut Historii i Stosunków Międzynarodowych Uniwersytetu Szczecińskiego, 382 S. / ISBN 978-83-933942-1-0
  • Anarchism and syndicalism in the colonial and postcolonial world, 1870-1940. The praxis of national liberation, internationalism, and social revolution. Hrsg. von Steven Hirsch und Lucien van der Walt. Brill, lxxiii, 431 S. / ISBN: 978-90-04-18849-5 / 155 US$
  • Jörg Bergstedt: Demokratie – Die Herrschaft des Volkes. Eine Abrechnung. SeitenHieb-Verlag, 206 S. / ISBN 978-3-86747-004-9 / 14 EUR
  • Kronštadtskaja Tragedija 1921 goda. Dokumenty. 2 Bände. Rosspen, 688, 672 S. / ISBN 5-86004-127-6 / 40 US$
  • Anarchisty. Dokumenty i materialy. 1883-1935 gg. Band 1: 1883-1916. 704 S. / Band 2: 1916-1935. 592 S. / Rosspen / ISBN 5-86004-068-7
  • Karin Huser Bugmann: Eine revolutionäre Ehe in Briefen. Die Sozialrevolutionärin Lidija Petrowna Kotschetkowa und der Anarchist Fritz Brupbacher. Chronos Verlag, 434 S. / ISBN 3-0340-0640-3 / 38.80 EUR
  • Matthias Kaufmann: Aufgeklärte Anarchie. Eine Einführung in die politische Philosophie. Akademie Verlag, 280 S. / ISBN: 3-05-002935-8 / 29,80 EUR
  • Wolfgang Korfmacher: Stirner denken – Max Stirner und der Einzige. Karolinger Verlag, 104 S. / ISBN 3854180977 / 19,90 EUR
  • Liliane Meffre: Carl Einstein, 1885-1940. Itinéraires d’une pensée moderne. Presses de l’Université, 344 S. / ISBN 2-84050-229-1 / 30 EUR
  • Jose Peirats: The CNT in the Spanish Revolution. Vol. 1. Meltzer Press, 325 S. / ISBN: 1-901172-05-8 (paperback) 17 £ / ISBN: 1-901172-07-4 (hardcover) 60 £
  • Jose Peirats: The CNT in the Spanish Revolution. Vol. 2. ChristieBooks, 270 S. / ISBN: 1-873976-24-0 (paperback) 17 £ / ISBN: 1-873976-25-9 (hardcover) 60 £
  • Jose Peirats: The CNT in the Spanish Revolution. Vol. 3. ChristieBooks, 324 S. / ISBN: 1-873976-29-1 (paperback) 18 £ / ISBN: 1-873976-30-5 (hardcover) 60 £
  • Patrick Schindler: 1998-2008, une décennie de luttes sociales, Editions du Monde libertaire, 336 S. / ISBN: 978-2915514162 / 18 EUR
  • Michel Ragon: Dictionnaire de l’anarchie, Albin Michel, 666 S. / ISBN: 978-2226186980 / 23 EUR
  • Raymond Craib, Barry Maxwell: No Gods, No Masters, No Peripheries, PM Press, 390 S. / ISBN: 978-1629630984 / ca. 24 EUR
  • Judith Suisa: Anarchism and Education. A Political Perspective, PM Press, 172 S. / ISBN: 978-1604861143 / ca. 19 EUR
  • Constance Bantman: Reassessing the transnational Turn. Scales of Analysis in Anarchist and Syndicalist Studies, PM Press, 256 S. / ISBN: 978-1629633916 / ca. 20 EUR
  • Benjamin Franks, Matthew Wilson: Anarchism and Moral Philosophy, Palgrave Macmillan, 256 S. / ISBN: 978-1349368594 / ca. 70 EUR
  • Galián, Laura: Colonialism, Transnationalism and Anarchism in the South of the Mediterranean, Palgrave Macmillan, 193 S. / ISBN 978-3-030-45448-7 / ca. 85 EUR